Get Adobe Flash player

postheadericon Impressionen von 2013

„The Queen Kings“ rocken mit eigenem Stil

Coverband überzeugt mit grandioser Bühnenshow und bekannten Hits

von Irmhild Blumenthal

Wiefelstede Mit fetzigem Sound rockte die Queen-Tributeband „The Queen Kings“ am Sonnabend die Mensa der Oberschule Wiefelstede beim achten Night-Festival des Schützenvereins. Rund 400 Musikfans erlebten ein rockiges, mitreißendes Live-Konzert, das restlos begeisterte.

Mit einer grandiosen Bühnenshow unter dem Motto „More than just a tribute“ ließ die sechsköpfige Coverband die Songs der legendären Rockband „Queen“ auf der Bühne lebendig werden, heizte den Zuhörern ordentlich ein und ließ den Saal beben. Dem schmunzelnden Appell des neuen Bürgermeisters der Gemeinde Wiefelstede, Jörg Pieper, – „Rockt die Bude, aber lasst sie stehen!“ – folgten die Fans mit Vergnügen.

Schon mit dem ersten Song „I want to break free“ überzeugten Leadsänger Mirko Bäumer und seine Jungs das Publikum. Spätestens aber mit dem Hit „I want to ride my bicycle“ war das Eis endgültig gebrochen. Angesteckt von der Power und Ausstrahlung der Band, sangen und klatschten die Zuhörer mit.

Frontmann Mirko Bäumer und seine Musiker gaben alles und manchmal glaubte man, die Originalbesetzung von Queen rund um Sänger Freddie Mercury zu hören. Doch die Profimusiker aus dem Rheinland brachten nicht nur den Queen-Sound auf die Bühne, sondern auch ihren ganz persönlichen Queen- Kings-Stil. So erspielte sich Gitarrist Rolf Sander mit einer brillanten Version von „Another one bites the dust“, in der auch Deep-Purple-Akkorde aus „Smoke on the water“ anklangen, viel Beifall.

Die Profiband ließ keinen Zweifel an ihrem Talent, heizte dem Publikum auch nach der Pause so richtig ein. Bei bekannten Songs wie „I want it all“ oder „It’s a kind of magic“ konnten die Zuhörer immer wieder mitrocken. Mit einer authentischen Version von Freddie Mercurys „Who wants to live forever“ erinnerte die Band an den verstorbenen Leadsänger von Queen. Auch mit dem Love-Song „Love of my Life“ schlug die Band langsamere Töne an. Doch natürlich durften auch bekannte Rockstücke wie „We will rock you“ nicht fehlen.

Einer der Höhepunkte war sicherlich die Zugabe von „We are the champions“, bei der Gitarrist Sander auf eine der riesigen Boxen kletterte. Zum Abschluss gab es langen Applaus für „The Queen Kings“, bestehend aus Mirko Bäumer, Rolf Sander, Christof Wetter, Susann de Bollier, Drazem Zalac und Oliver Kerstan, die schon seit 1997 zusammen spielen.

Nach dem großen Erfolg des Vorjahres mit der Coverband „True Collins“ präsentierte der Schützenverein Wiefelstede zum zweiten Mal erfolgreich ein Live-Konzert, abgekoppelt vom Schützenfest.

„Wir wollen mit den jährlichen Konzerten die Tradition beibehalten, ein breites Publikum anzusprechen“, betonte Gerd Martens vom Event- Team. Er freute sich, dass es gelang, trotz des Schützenballs des Oldenburger Schützenbundes, der gleichzeitig an diesem Abend stattfand, so viele Helfer zu gewinnen, die mithalfen, die Veranstaltung zu organisierten.

Quelle: http://www.nwzonline.de/ammerland/kultur/the-queen-kings-rocken-mit-eigenem-stil_a_9,4,600363655.html