Get Adobe Flash player

postheadericon Impressionen von 2012

„True Collins“ in der Wiefelsteder Schulmensa

Best of Phil Collins und Genesis – Schützenverein veranstaltet  Musikkonzert

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Nicht nur das Programm zum Schützenfest plant das Eventteam des Schützenvereins, sondern auch erstmalig ein großes Konzert am Samstag, den 29. September 2012 in der großen Mensa der Wiefelsteder Oberschule. Da das Eventteam in der Vergangenheit größere Live-Auftritte von Bands, wie Torfrock, Luxuslärm, Killerpilze usw erfolgreich auf dem Schützenfest  durchgeführt hat, sind sie der großen Nachfrage nach Konzerten in Wiefelstede nachgekommen und haben keine geringeren als „True Collins“ verpflichten können. Es ist überhaupt das erste Musikkonzert dieser Art in der Mensa.

„True Collins“ … das sind fünf erfahrene Profi-Musiker, die ihre Leidenschaft für das musikalische Schaffen des britischen Superstars Phil Collins in einer faszinierenden und mitreißenden Bühnen-Show zum Leben erwecken und so deutschlandweit dem Original wohl am nächsten kommt. Sie bringen die großen Collins-Solo-Hits wie „You can´t hurry love“, „Another Day in Paradise“, „Don`t lose my number“ und natürlich „In the Air tonight“. Aber auch Genesis-Klassiker wie “Mama”, “No Son of mine”, “That`s all“ und „I can´t dance“ fehlen nicht im Programm.
Der Band eilt ein hervorragender Ruf voraus, den sie vor allem ihrem Frontmann zu verdanken hat. Tom Ludwig ist Phil Collins: Er singt nicht nur genau so wie der Superstar, sondern fegt auch in dessen unverwechselbarer Art mit jeder Menge Spielfreude über die Bühne. Unterstützt vor einer hochkarätigen Band – bestehend aus Donovan Aston (Keyboards, Gesang), Pino G. (Guitars, Gesang), Jörg Feser (Bass) und Erik Schüßler (Drums, Percussion, Loops) – gibt Tom Ludwig seinen Collins so überzeugend, dass sogar eingefleischte Genesis-Fans ins Schwärmen geraten. Donovan Aston spielt die bei Genesis so zentralen Keyboards und singt die Peter-Gabriel-Titel „Solsbury Hill“ und „Carpet Crawlers“.
Musikalisch versucht die Band, so dicht an das Original heranzukommen wie nur irgend möglich. Und mit einer aufwendigen Lichtshow haben True Collins auch optisch einiges zu bieten. Die Authentizität geht so weit, dass sogar das Drum-Set, das auf der Bühne zum Einsatz kommt, exakt so wie das Schlagzeug von Phil Collins aufgebaut ist.
Und das Konzerte von „True Collins“ große Beachtung finden, beweist die Tatsache, dass Eintrittskarten für das Westersteder  Konzert im letzten Jahr nach 14 Tagen vergriffen waren, oder die euphorischen Eintragungen im Gästebuch auf der Homepage von der Band.
Und da man das Angenehme mit dem Nützlichen sehr gut verbinden kann, wird ein evt. Einnahmegewinn der Umbaumaßnahme von der Schießsportanlage zu Gute kommen. Nach dem Konzert findet noch eine After-Show-Party mit Dj statt.
Eintrittskarten können nun ab sofort bei „Kiek rin“, bei Lotto-Brumund in Wiefelstede und bei Touristik Wiefelstede im Rathaus gekauft werden.